Direkt zum Inhalt

Veste Heldburg und Deutsches Burgenmuseum


Landschaftsbeherrschend ist die Veste Heldburg auf ihrem 403 m hohen Phonolitkegel bereits von Weitem sichtbar. Die Ursprünge der Burganlage gehen wohl auf das 12. Jh. zurück. Immer wieder folgten Um- und Anbauten. Ersteigen Sie den hohen Aussichtsturm und genießen Sie die einmalige Fernsicht bis zum Thüringer Wald, zum Frankenwald, zum Fichtelgebirge, zum Fränkischen Jura, in die Rhön oder zur Veste Coburg.

Die Dauerausstellung des 2016 eröffneten Deutschen Burgenmuseums zeigt Einblicke in die Bedeutung und Funktion von Burgen, ihre bauliche Entwicklung und das Leben auf Burgen Mitteleuropas.

Burgstraße 1 | 98663 Heldburg Anfahrt Burgstraße 1 | 98663 Heldburg